Das Hebammenteam    



Der Hebammenladen

Am Kreiskrankenhaus Groß-Umstadt wurde 1995 die Entlassung der Hebammen in die Freiberuflichkeit diskutiert. Es sollte weiterhin die Möglichkeit bestehen, das in der geburtshilflichen Abteilung Kinder geboren werden, die Hebammen jedoch die Betreuung der Schwangeren vor, während und nach der Geburt übernehmen. Kurse die seitens des Kreiskrankenhauses zur Verfügung standen ließen ein umfassendes Angebot nicht zu. So wurde der Hebammenladen geboren.
Eher zufällig, da auf der Georg-August-Zinn-Straße ein Ladenlokal zu vermieten war. Ein renovierungsbedürftiger alter Laden in dem vorher ein Bäcker, ein Reisebüro, ein Farbengeschäft, ein Obst- und Gemüsehandel und ein Weinladen zu Hause waren. Der Name Hebammenladen wurde geboren.

Nach sieben Jahren wurde, durch das inzwischen reichhaltige Kursangebot, das Ladenlokal zu klein und wir zogen um in die Höchster Straße 18, ins Wohnhaus der alten Gerberei.
Wir Hebammen, inzwischen acht an der Zahl, haben jeweils unsere Schwerpunkte, welche sich zu einer umfassenden ganzheitlichen Betreuung vor, während und nach der Geburt ergänzen.

Unser Ziel ist jeder Frau die Hilfe zukommen zu lassen die sie braucht und die es ihr ermöglicht, ihr Kind eigenständig und eigenverantwortlich zu gebären und zu versorgen. Dieser Grundsatz macht es uns möglich, dass wir uns gegenseitig vertrauensvoll und uneingeschränkt vertreten - im Sinne der jeweiligen Frauen die unsere Hilfe brauchen.

Über uns << zurück